Produkte für die Punkt- und Streckenortung
Bei Arbeiten im Tiefbau entstehen häufig gewaltige Schäden an Kabeln und Rohren, welche hohe Instandsetzungkosten nach sich ziehen. Die Konsequenzen für Firmen sind nicht selten der finanzielle Ruin. Die Auflagen für Aufbruch / Schachtgenehmigungen sind deshalb in den letzten Jahren ständig erhöht worden.
Auch wenn ein Energieversorgungsunternehmen einem Tiefbauunternehmen eine Schachtgenehmigung erteilt hat, ist dieses bei Unklarheiten zwischen dem angezeigten Schachtverlauf und der Schachtgenehmigung wegen der gesteigerten Sorgfaltspflichten gehalten, vor Beginn der Grabungsarbeiten ergänzende Überprüfungen anzustellen.

Das Auffinden von nicht leitenden Rohren wird durch die Anwendung von Katimex Ortungssystemen wesentlich vereinfacht oder oftmals überhaupt erst ermöglicht.
Die Basis der Geräte ist die Polykat® Glasfiberstange, die sich durch extrem hohe Schubstabilität bei gleichzeitig kleinen Biegeradien auszeichnet. In dieser Glasfiberstange sind ein oder mehrere Kupferleiter enthalten, die durch den Anschluss eines Senders auf der gesamten Bandlänge oder am Sender ein ortbares Signal abstrahlen.
Dieses Signal ist in Abhängigkeit der Sende- und Empfangsgeräte sowie örtlicher und baulicher Gegebenheiten bis in mehrere Meter Tiefe bestimmbar.
Bei Geräten mit einer fest aufgesetzten Spule können zusätzlich auch Endpunkte - zum Beispiel bei Defekten in Rohren - geortet werden. Unterschiedliche Durchmesser der Polykat® Glasfiberstangen ermöglichen eine Anwendung bei verschiedenen Rohrdurchmessern und -längen bis 300m.
Die Anwendungsgebiete der Katimex Ortungsgeräte umfassen alle Bereiche des Tiefbaus, zum Beispiel Ab- und Frischwasserführung, Kabelverlegung oder Drainage- und Deponiearbeiten.
Auch im Hausinstallationsbereich sind die Ortungssysteme wie die Kati-Blitz Ortung heute ein wertvolles Hilfsmittel, um Rohrverläufe festzustellen oder Defekte zu lokalisieren.
 


© 2016 Katimex Cielker GmbH